Werkstatt

“Hier sieht’s ja aus wie im Mittelalter” hat mal ein Werkstattbesucher zu mir gesagt. Das ist natürlich ein bisschen übertrieben. Die meisten Maschinen und Materialien mit denen hier gearbeitet wird sind höchstens um die 100 Jahre alt. Ganz so weit her geholt ist aber auch nicht, denn gedruckt wird hier noch so, wie es Gutenberg vor über 500 Jahren erfunden hat.

Buchdruck

Beim Buchdruck handelt es sich um eine Hochdruck-Methode, die sich seit über 500 Jahren kaum wesentlich verändert hat.

In meiner Werkstatt drucke ich auf alten Druckmaschinen, die allesamt ohne Strom auskommen und von Hand bedient werden müssen. Dabei wird jeder Druck einzeln angefertigt, jedes Papier wird einzeln eingelegt und bedruckt.

Leichte Unterschiede, zum Beispiel beim Farbauftrag oder beim ausgeübten Druck, sind charakteristisch für dieses Druckverfahren und machen aus jedem gedruckten Exemplar ein kleines Unikat.

Bleisatz

In meiner Werkstatt drucke überwiegend Bleisatz. Das bedeutet, dass die Druckform aus einzelnen Bleilettern zusammengesetzt und dann gedruckt wird. Dabei geht nicht nur jede Letter, sondern auch jeder Wort- und Zeilenabstand mehrfach durch meine Hände.

Wenn die Form gedruckt ist, wird sie wieder auseinander genommen und die Lettern werden zurück in ihre Schubladen geräumt. Setzer nennen das “Ablegen”. Danach sind sie bereit für den nächsten Einsatz. Der Druck vom Bleisatz ist also eine frühe Art des Recyclings.

musik_04-blackwhite

Letterpress

Heute verwendet man häufig den Begriff “Letterpress”, was nichts anderes ist, als die englische Bezeichnung für den Buchdruck. Man druckt dabei heute auch nicht mehr nur von Bleilettern, sondern auch von Photopolymer-Klischees, die nach digitalen Vorlagen erstellt werden können.

Häufig wird damit heute auch der Prägedruck in Verbindung gebracht. Dabei wird die Druckform in dickes Papier eingeprägt und man erhält ein Drucke, die man nicht nur sehen, sondern auch fühlen kann.

Wer steckt hinter Handgedrucktes?

Ich heiße Johannes, liebe Schrift und kann mich grenzenlos für gute Gestaltung und schönes Papier begeistern. Musik gehört für mich zum Leben, wie die Luft zum Atmen, am liebsten natürlich analog. Außerdem fahre ich gerne Mountain Bike, spiele Crossgolf und habe eine Schwäche für gutes Essen, Wein und Whisky. Und ich mag Bienen. Sehr sogar.

Du hast Interesse an individuellen Drucksachen?